W E R B U N G
Forum: Tanzen Allgemein
Alle Beiträge schliessen | Alle Beiträge öffnen
Tanzpartner Std/Lat A-S
Suche einen Trainings- und/oder Turniertanzpartner Standard oder auch Latein ab A-Klasse (Senioren I)
Biete: Turnier- und Unterrichtserfahrung, bin sportlich und musikalisch.
Angesprochen? ...Dann ab ins Probetraining!
lg
christina
chris88@hispeed.ch
(geschrieben am 24.05.2015 19:14)
wer sucht einen Trainingsraum?
Per Frühling 2014 suchen wir einen neuen Mieter. Das Studio kann für verschiedene Zwecke gebraucht werden (Tanzraum, Seminarraum, Bewegungsraum, Praxisraum, etc.).
Fläche: ca. 100qm, sonnig, ruhig, in der Altstadt von Winterthur.
Für weitere Auskünfte, bitte per Mail melden.
(geschrieben am 22.11.2013 08:46)
Zukunft des Tanzsports?!
Bericht Deutsche Meisterschaft S-Latein

Anbei ein sehr bemerkenswerter Bericht über die DM S-Latein von Bianca Schreiber!

Auch im Standardbereich sind diese Tendenzen ganz genau so zu beobachten!

Bis in den (Amateur-)Topbereich des Standardtanzsports (bis auf wenige Aussnahmen!) sind Geschwindigkeit, (falsch verstandene) Sportlichkeit, übertriebene Dynamik und verzerrte Haltungsbilder der Ersatz geworden für tanztypische Bewegungen, Musikalität, Paarharmonie und tänzerische Eleganz!

Standardtanzen sollte mehr sein als mit weit auseinandergespreitzten, übertonisierten Armen und gebrochenen Körperseiten um die Fläche zu spurten in der Hoffnung, diese einmal mehr zu umrunden als die übrige Konkurrenz!

Tanzsport ist WEDER Kraft- noch Kampfsport!

Bleibt zu hoffen, dass sich das TANZEN wieder in die richtige Richtung bewegt und ein Bericht wie dieser von einer so hochdekorierten Tänzerin und Trainerin nicht ungehört bleibt!

Deutsche Meisterschaft S-Latein, Augsburg

ein Bericht von Bianka Schreiber

Weltmeisterin Latein Amateure

Weltmeisterin Latein Professionals

Bei dieser Deutschen Meister hat sich leider wieder einmal bestätigt, dass sich dass Lateinamerikanische Tanzen in eine andere Richtung entwickelt.

?Lateinamerikanische? Bewegungen waren bei dieser Deutschen Meisterschaft kaum zu sehen. Allerdings ist dies kein ?Deutsches Problem? .

Auf der ganzen Welt mutieren die Amateur-Turniere zu ?Meisterschaften der Dynamik und Geschwindigkeit?. Und auch bei den Profis wird Qualität so manches mal mit starker Persönlichkeit und witzigen bzw. wahnwitzigen Choreographien wettgemacht.

Zutaten, wie latein-typische Choreographie, Bewegungsqualität durch ein starkes Körperzentrum, Fuß- und Körperrhythmus, lateinamerikanische Rücken- und die daraus resultierende Hüftbewegung, Energiewechsel, echtes Partnering , Gefühl für Musik, Stil, Finesse, Klasse u.a. scheinen inzwischen zusehends in Vergessenheit zu geraten.

Des Weiteren konnte man gestern, wie überall, beobachten, dass sich die Damen das Zepter aus der Hand nehmen lassen. Bei 80 % der Paare sehen die Herren besser aus.

Sie tanzen vielleicht nicht besser ? aber sie sehen besser aus! Vielleicht weil die Herren bestimmen, wo und wie trainiert wird?
Vielleicht weil die Damen Ihren Standpunkt nicht klarmachen oder etwa gar keinen haben? Vielleicht aber auch nur aus dem Grund, dass die Herren den Damen körperlich überlegen sind und dadurch den momentan herrschenden Stil besser unterstützen.

Mein Aufruf an alle Damen also: Ziel erkennen, festsetzen und dafür kämpfen.

Wertungsrichter/innen sollten sich darüber im Klaren sein, dass sie es sind, die entscheiden, ob sie den besten Lateintänzer, die beste Persönlichkeit oder den sportlichsten Tänzer krönen.

Qualität im Ansatz zu erkennen, ist allerdings keine leichte Aufgabe.

Da ich nichts zu verlieren habe, kann ich mir erlauben zu sagen, dass meiner Meinung nach bei weitem nicht alle Lizenzträger weltweit dazu in der Lage sind, qualitativ hochwertiges Tanzen im Ansatz zu erkennen.
Ich würde mir wünschen, dass hier ein Umdenken stattfindet und wieder mehr Wertungsrichter eingesetzt werden, die sich täglich mit der Materie Tanzen beschäftigen.


Es gibt eine Menge solcher ?Fachleute?. Warum werden sie nicht eingesetzt? Die Antwort auf diese Frage möchte ich der Vorstellungskraft der dancing24-Leser überlassen. Ich bin mir sicher, die Antwort zu kennen.



Sicherlich gehört das Deutsche Ausbildungssystem zu den besseren auf der Welt. Deswegen sollte Deutschland auch international darauf achten, dass weder durch gute Beziehungen noch durch Absolvieren der benötigten Einheiten bei Lizenzerhaltschulungen qualifizierte Wertungsrichter geschaffen werden.

Lustigerweise sind einige meiner ehemaligen ?Mitstreiter? auf nationaler und internationaler Ebene, die sich immer am lautesten über dieses ?Unrecht? echauffiert haben, heute an der ?Macht? und machen genau dasselbe.
Ich wünsche diesen Menschen weltweit, dass sie eines Tages ihre Angst ? selbst nicht genug (was auch immer) abzubekommen ? überwinden und dem Tanzsport dienen können.


Auch wenn man mit der Qualität einer Deutschen Meisterschaft nicht zufrieden sein kann, so ist mir bewusst, dass viele, wenn auch nicht alle, Paare ihr Bestes geben. Natürlich streben sie nur das an, was auch bewertet wird.

Die KUNST des Tanzens bleibt durch mangelnde Vorbilder auf der Strecke. Wahrscheinlich waren Bryan und Carmen die letzten Dinosaurier in der Sambawelt.

(Quelle:www.dancing24.com)


(geschrieben am 24.03.2010 14:37)
SM Latein 1990 Basel
Halli hallo
ich bin auf der Suche nach einem Video von der SM 1990 Latein in Basel Klasse A.
Hat irgendwer noch so eine Aufzeichnung?
Und kann mir dieser eine Kopie zukommen lassen?
Werde mich erkenntlich zeigen.

Danke
Erich Zgraggen
Friedheimweg 7
3007 Bern
(geschrieben am 21.01.2010 10:18)
Ein neues Vorstandsteam stellt sich vor...
Ein neues Vorstandsteam stellt sich an der STSV Delegiertenversammlung vom
7. März 2009 zur Wahl.

In den letzten Wochen und Monaten wurden in der Schweizer Tanzszene verschiedene Themen emotional diskutiert. Hierbei stand vor allem das Agieren des aktuellen STSV Vorstandes in der Kritik. Vor diesem Hintergrund haben sich folgende Personen zur Kandidatur entschlossen: Dr. Marc Frédéric Schäfer (Präsident, TTKB), Oliver Baumann (Sportdirektion, TTZ), Marcel Schneider (Sportdirektion, TSCZ), Hansjörg Rüegsegger (Administration + Finanzen, TTZ), Jean-Claude Schneider (Kommunikation TSC 65 Basel).

Im Rahmen ihrer zukünftigen Arbeit als STSV Vorstand haben sie insbesondere die nachstehenden Prioritäten gesetzt:

1. Breiter abgestützte Jugend- und Nachwuchsförderung.
2. Nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit der (Kader-)Paare deutlich steigern.
3. Einheitliche und offene Kommunikation gegenüber allen Partnern, gezielte Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring.
4. Ausgeglichener Haushalt
5. Beziehungsaufbau und -Pflege zu nationalen und internationalen Verbänden, vorrangig zu Swiss Olympic
6. Entbürokratisierung der Regelwerke
7. Schlanke, transparente Verwaltung

Weitere Informationen zu den Kandidaten findet ihr auf www.dance-tv.ch.
Gerne nehmen wir eure direkten Fragen an das Team entgegen: vorstandsteam@gmx.ch.

Leider lässt dieses Forum keine schöne Darstellung zu. Wir entschuldigen uns, dass dieser Text dadurch etwas schwierig zu lesen ist...
(geschrieben am 13.02.2009 17:12)
Jugend
Ich würde es sehr schätzen, wenn die Rubrik Jugend etwas aktueller gestaltet würde.....
SM 2006, Jugendkommission,....
Warum wurden eigentlich die Resultate der SM Schüler nicht publiziert, weder auf der Homepage noch im dancefloor?
(geschrieben am 31.12.2008 18:07)
Hallo Anja
Es wurden alle Marks- und Finallisten sowie die TEL. der Schüler unter STSV-Markslisten veröffentlicht.
Schau dort einmal nach!
Liebe Grüsse auch an Winadi
Regula
(geschrieben am 11.01.2009 13:31)
Forum re-opend
Et voilà, hier sind wir wieder
(geschrieben am 03.12.2008 09:18)
Das ist sehr gut aber leider zuspät...

Die CH- Tänzern sowie die Trainer haben sich entschieden nach diese DICTATUR MASSNAHMEN schon IHRE eigene Forum aufzubauen :) wo mann die FREIHEIT zu reden hat und die WAHRHEIT sagen darf über alles was in die jetzige VERBAND läuft und geschät... !ENDLICH !!!

www.swissdancersforum.com
(geschrieben am 22.11.2008 21:18)
Et voila, hier sind wir wieder
Es wäre unnötig gewesen, dass man nun "Et voila, hier sind wir wieder" sagen muss. Ich war schockiert über die Schliessung des Forums und habe mich darüber sehr geärgert. Bis heute kann ich die Gründe der Schliessung nicht nachvollziehen. In diesem Forum musste jeder mit Namen und eMail-Adr zu seinen Aussagen stehen, Jürg hat zudem das Forum sehr gut geleitet und Beiträge unterhalb der Gürtellinie rasch entfern. Was will bzw. wollte man mehr ?

Ich glaube kaum, dass die Teilnehmer welche man auf andere Plattformen vertrieben hat, nun wieder hierher zurückkehren werden. Schade !

Daniel Helbling
(geschrieben am 23.11.2008 14:08)

Benutzer-Login ist oben rechts zu finden. | E-Mail: redaktion@dancesport.ch Redaktion |  Copyright © 2000-2017 Jürg Briner | Administration
Powered by vinca